Unerwünschte Nachwuchsspieler XML

Tipps & Tricks Gehe zu Seite: 1, 2 Nächste 
Autor Beitrag
Tintus Manhatten

Meistertrainer
[Avatar]
Beigetreten: 04.03.2010 11:43
Beiträge: 83
Offline

Hallo Admins,

Saison für Saison werden mir nach Ende der Transferperiode einfach junge Talente in die Mannschaft geschoben. Ich will die aber gar nicht haben, hätte gerne ein schlankes Team mit wenig Spielern!

Die Idee dabei ist, im Zweifelsfall mal ein Trainingslager zu buchen, bei dem der Stärkezuwachs sich dann auf die wenigen Spieler besser verteilt, d.h pro Spieler mehr Auswirkungen hat. Hab ich bisher zwar nie geschafft, aber wer weiß...

Dieses mal hab ich mal extra die mir angebotenen Nachwuchsspieler zum Ende der Transfaerperiode ins Team aufgenommen, um sie dann anschließend dierkt wieder rauszuschmeißen. Meine Hoffnung, dass dann kein Spieler mehr nachrücken kann, wurde enttäuscht. Nun hab ich noch schwächere Spieler, die mir kurze Zeit später zugeschustert wurden.
Könnt ihr die bitte wieder wegmachen?

Endlich wieder (S)KL!
TM
Gut Tippen wird überbewertet
Fritz Wepper

Trainer
[Avatar]
Beigetreten: 07.04.2007 23:26
Beiträge: 69
Offline

Wo ist da das Problem.
Spieler umsonst ist doch geil ?

Aber ich vermute, dass genau dieser Trick umgangen werden soll. Ansonsten baut man sich einfach einen Kader mit nur 15 Leuten oder so und das hätte dann den von dir versuchten Effekt.

Ich finde die Trainingslager sowieso blöd, lohnt das überhaupt? die 35k verteile ich lieber direkt auf meine Lieblingsspieler, die dann jeder 5 bekommen.
Halbfinalist SKLpokal 2015'1 & 2017'2 - NurDerHSV
Tintus Manhatten

Meistertrainer
[Avatar]
Beigetreten: 04.03.2010 11:43
Beiträge: 83
Offline

Dieser "Trick" wird ja durch die Untergrenze von 22 Spielern schon vermieden.

Klar, Einzeltraining ist eine Sache. Wenn nich aber nun mal gerne meinen Kader "in der Breite" verbessern will, kann sich sowas schon lohnen. Immerhin 15000 Kies weniger für 50 Punkte Stärkezuwachs.

Wenn ich allerdings Nachwuchsspieler mittrainieren muss, die ich dann eine Saison später eh wieder aus dem Kader streiche, weil ich so viel gar nicht investieren kann, um die alle auf Kurs zu kriegen, dann ist das unschön.

Das Trainingslager wird mit steigender Anzahl von Spielern im Kader zunehmend uninteressanter. Bei 22 Spielern ist im Schnitt maximal ein Stärkezuwachs von 50:22 = 2,3 drin. Dabei steigt auch die Teamstärke im Schnitt um diesen Wert - egal wer auf dem Platz steht.
Wenn ich für 35.000 Kies 7 spieler mit Personal Trainer ausstatte führt das zu einem Anstieg von 35 Punkten - im Schnitt also 3,2 für die beste Aufstellung. Klingt schon besser - aber: gehen mir zwei von diesen Spielern flöten (Sperre oder Verletzung, ggf. auch Verkauf) bin ich schon wieder bei lediglich 2,3 Stärkezuwachs in der Startelf. Trainiere ich in der Breite, kann ich besser kompensieren und bin etwas flexibler.

Wenn ich mir das so selber vorrechne, würde ich fast dafür plädieren, das Trainingslager etwas billiger und somit attraktiver zu machen.
30.000 Kies würde meines Erachtens reichen - vielleicht auch 25.000? Beides sind Summen, die man nicht mal eben übrig hat...

Nutzt denn überhaupt jemand mal das Trainingslager oder ist das ein Ladenhüter?
Gut Tippen wird überbewertet
Die Admins

Bundestrainer

Beigetreten: 06.04.2007 20:07
Beiträge: 1405
Offline

Hallo,

die Diskussion hier ist sehr sinnvoll. Wir sollten generell darüber nachdenken, inwiefern das Trainingslager (und auch der Personal Trainer) in der aktuellen Form sinnvoll sind.
Ja, das Trainingslager ist ein ziemlicher Ladenhüter.

Wer hat gute Vorschläge?

Die Admins
Kofi Mcpans

Meistertrainer
[Avatar]
Beigetreten: 30.06.2010 16:13
Beiträge: 83
Offline

Statt das Trainingslager billiger zu machen, würde ich den Stärkezuwachs auf 60 erhöhen.

Ein Trainingslager sollte schon eine ordentliche Stange Kies kosten, so führt es schließlich zu einer ordentlichen Aufwertung der Mannschaft. (Es ist auch realistischer das ein Training für bspw. 23 Leute wesentlich teurer ist, als die Betreuung von 7 Spielern)

Die Erhöhung um 10 Stärkepunkte würde die Attraktivität des Trainingslagers deutlich steigern.
Das da vorn, was aussieht wie eine Klobürste, ist Valderrama.
M. Schuchmann

Bundestrainer
[Avatar]
Beigetreten: 25.05.2009 17:45
Beiträge: 400
Offline

10 Stärkepunkte mehr verteilt auf die komplette Mannschaft....immer noch völlig uninteressant ein Trainingslager abzuhalten.
Ein Trainigslager bringt keinen Vorteil. Warum soll ich mind. 5 Spieler mit aufbauen, die lediglich zum "auffüllen" zwecks geforderter Mannschaftsgröße im Team sind?

Punktuelle Verstärkung ist da immer noch besser.
Ich brauche Gegner, keine Opfer!
Kofi Mcpans

Meistertrainer
[Avatar]
Beigetreten: 30.06.2010 16:13
Beiträge: 83
Offline

Das hängt ziemlich stark von deiner Strategie und deiner Spielklasse ab. Bei einer richtigen Altersstruktur kannst du gleichzeitig deine Stammspieler sowie in 1-3 Saisons einzusetztende Nachwuchsspieler trainieren und erreichst damit eine kontinuierliche Verstärkung deiner Mannschaft. Was im übrigens auch sinnvoll ist, wenn man qualitative Talente über den Talentsucher rekrutieren will, da hierbei die besten 18 Spieler einer Mannschaft ausschlaggebend sind. Des Weiteren können diese 5 zusätzlichen Spieler die du mit aufbaust später ggf. auf dem Transfermarkt in Kies umgewandelt werden, welche dir die Förderung einzelner Spieler ermöglicht. Ist halt an sich eine Möglichkeit für Trainer mit einer langfristigen Strategie, welche in der Vorbereitung und Umsetzung locker 4-5 Saisons in Anspruch nehmen kann.
Das da vorn, was aussieht wie eine Klobürste, ist Valderrama.
Tintus Manhatten

Meistertrainer
[Avatar]
Beigetreten: 04.03.2010 11:43
Beiträge: 83
Offline

Vielleicht wäre es eine Idee eine Art Wichtung mit einzubauen, mit der man mehr Stärke auf die aktuellen 11 Stammspieler oder z.B. seine Top 15 verteilen kann?
Vielleicht könnte dieses Modell auch nur für einen Teil des Stärkezuwachses greifen, etwa für die von Kofi ins Spiel gebrachten 10 (oder 11 oder 15 oder...) "Extrapunkte"?
Gut Tippen wird überbewertet
Josef Rallinski

Zeugwart

Beigetreten: 28.02.2009 12:57
Beiträge: 22
Offline

Fände auch eine Erhöhung des Stärkezuwachses erstrebenswert. Würde wirklich mehr Anreiz bieten in ein Trainingslager zu fahren. Mit dem Vorschlag ausschließlich die Top 11 oder 15 Spieler zu fördern, kann ich mich dagegen wirklich weniger anfreunden. Wenn dann soll doch bitte die ganze Mannschaft mit ins Trainingslager fahren, sonst ist gleich wieder die Stimmung schlecht.
Wie wäre es mit folgendem Vorschlag bzgl Gewichtung:
Trainingslager kostet weiterhin 35.000 K dafür bekommt die Mannschaft z.B. 60 Stärke. Ein gewisser Prozentsatz (z.B. 50%) dieses Stärkezuwachses wird fix unter der Start11 aufgeteilt der Rest auf die gesamte Mannschaft (inklusive Start11).
So wäre sichergestellt, dass man Spieler die intensiver gefördert werden sollen dies auch werden, aber trotzdem kein Mannschaftsteil aus dem Trainingslager ausgeschlossen wird.
Falls das umsetzbar ist und die einzelnen Werte clever gewählt werden, kann ich mir gut vorstellen, dass in der nächsten Transferphase einige Sporthotels mehr gebucht werden.
Geht`s raus und spielt`s Fußball.
Josef Rallinski

Zeugwart

Beigetreten: 28.02.2009 12:57
Beiträge: 22
Offline

Und noch eine Idee zum Personal Trainer (die Admins meinten ja, dass man auch hierzu Ideen einbringen kann):

Vielleicht sollte man mal darüber nachdenken, ob es sinnvoll ist, dass jeder Personal Trainer (egal ob Kreisklasse oder 1. Liga) jedem Spieler (egal welcher Stärke) mit dem gleichen Aufwand (5.000 Kies) gleich viel Stärkezuwachs beschert. Bzw. auch ligaunabhängig es evtl. teurer sein könnte einen Spieler von 95 auf 100 zu trainieren als von 50 auf 55.

Oder es vielleicht interessanter wird in U23 Spieler zu investieren, wenn hier ein größerer Trainingserfolg (Stärkezuwachs) erwartet werden könnte.

Nur zur Klarstellung, dies sind nur Ideen und Denkanstöße meinerseits... keine Forderungen oder ähnliches.
Ich weiß auch, dass das bestimmt teilweise sehr schwierig umzusetzen ist, aber vielleicht findet sich ja eine gute Möglichkeit zur Weiterentwicklung des Systems.

So long,
euer Josef
Geht`s raus und spielt`s Fußball.
Die Admins

Bundestrainer

Beigetreten: 06.04.2007 20:07
Beiträge: 1405
Offline

Wie wäre es denn, wenn wir sowohl Trainingslager als auch Personl Trainer abschaffen?
Während der Saison nutzt dieses Feature kaum jemand, weil man sein Kies für die Moti braucht und während der Transferperiode zeigt sich, dass es manchmal besser ist einfach 3 Personal Trainer auf einen Spieler zu nehmen als einen besseren zu kaufen.
Sandkastenliga sollte vielleicht wieder mehr zum Tipp- und weniger zum Manager-Spiel werden. Das wäre ein Schritt in diese Richtung.

Die Admins
Manolo Manolito

Wasserträger
[Avatar]
Beigetreten: 18.08.2008 17:43
Beiträge: 10
Offline

Ich denke mit der Abschaffung, würde man auch einige Trainer abschaffen. Gerade wenn man mal nen schlechten Lauf beim Tippen hat, kann durch sparen und sinnvollem Training die Mannschaft/Spieler aufgebaut werden und man gewinnt auch mal ein Spiel wo die Moti nicht ganz so hoch ist. Für ein reines Tippspiel, was ja dann nur hieße Tippen, Motivieren, Tippen, Motivieren würde ich mich nicht wirklich hier einloggen. Zumal nach einer gewissen Anpassungsphase des Spielsystems die Ergebnisse der Spiele vorherzusehen sind. Auch der Langzeiteffekt (Spieler aufbauen, Mannschaft über 2-3 Saisons aufbauen, bzw. der Transfermarkt) würde dann wegfallen.

Ich finde es sollte so bleiben wie bisher, denn jeder kann doch entscheiden ob Trainingslager/Einzeltraining oder nicht, da es ja aufs Tippen und die Moti ankommen, ist das nix weiter als ein kleines Zusatzprogramm.

Natürlich kann man immer über Verbesserungen reden, ob es aber als Verbesserung angesehen werden kann etwas abzuschaffen, was eigentlich nicht schlecht ist, wage ich zu bezweifeln.

Was mir in diesem Zusammenhang noch einfällt, wie kriege ich denn dann einen Stärkezuwachs für die Spieler ? Nur wenn ich gewinne ? Und wie soll das in dem jetzt bestehenden System eingebunden werden. Die Mannschaften welche über mehrere Saisons einen starken Spielerkader aufgebaut haben hätten bei einer Abschaffung erhebliche Vorteile, neue Trainer die eine schwache Mannschaft übernehmen eigentlich keine Chance (es sei denn sie Tippen über längere Zeit wirklich gut).

Zum Schluss meine persönliche Meinung, mir würde wirklich eine Menge Spielspass verloren gehen, denn die Mischung machts
Hebestreit Fußballgott

Zeugwart
[Avatar]
Beigetreten: 17.12.2011 16:05
Beiträge: 21
Offline

ich denke ein nach Spielklassen verschieden teueres Trainingslager oder Personaltraining würde zu gleichen Diskussionen führen, wie unterschiedliche Saisonabschlussprämien. Nur würden hier die höheren Klasse einseitig bestraft, was ich (aktuell Kreisliga) auch nicht gutheißen würde.

aktuell und in den letzten Saisons nutze ich den Personaltrainer auch in der Saison regelmäßig und fände eine Abschaffung wirklich schade. Durch Vergleich der Tippergebnisse der Liga auch während der Saison kann man nämlich gut abschätzen, ob etwas Kies für individuelles Training übrig ist.

über eine zusätzliche Erhöhung der Atraktivität des Trainingslagers kann man nachdenken, wenn sich herausgestellt hat, dass seine finanzielle Konzeption in der SKL nicht passt. Allerdings würde ich es nicht zu atraktiv machen.
Brause für alle!
M. Schuchmann

Bundestrainer
[Avatar]
Beigetreten: 25.05.2009 17:45
Beiträge: 400
Offline

Die Admins wrote:
Wie wäre es denn, wenn wir sowohl Trainingslager als auch Personl Trainer abschaffen?
Während der Saison nutzt dieses Feature kaum jemand, weil man sein Kies für die Moti braucht und während der Transferperiode zeigt sich, dass es manchmal besser ist einfach 3 Personal Trainer auf einen Spieler zu nehmen als einen besseren zu kaufen.
Die Admins 


Finde ich falsch weitergedacht. Warum nehme ich denn lieber 3 mal einen Personal-Trainer? Ganz einfach...weil die Summen auf dem Transfermarkt einfach utopisch hoch sind.
Um ein paar wenige Spieler streiten sich eine Menge Trainer, und mindestens 1 ist immer dabei, der ein utopisch hohes Gebot für den Spieler setzt. Transfermarkt dient für mich persönlich z.B. nur zum Kies machen. Dafür hole ich mir dann lieber ein 23 jähriges Talent vom Scout und bau den auf. Kommt viel viel billiger, und ich übertrage meinen Kies keinem Trainer, der davon die Mannschaft wieder stärken kann. Somit schlage ich gleich 2 Fliegen mit einer Klappe.

Personal-Trainer ist schon gut, denn so erhalte ich im System junge Spieler, die mit der Abschaffung rar werden würden. Denn diese aufzubauen würde ohne PT nicht funktionieren.
Ich wäre eher dafür, den Transfermarkt zu optimieren, damit solche Summen einfach nicht mehr bezahlt werden. Evt. könnten dann auch Schummeleien niedriger gehalten werden.
Denn sind wir doch alle mal ehrlich...es ist doch wirklich einfach, Spieler zu stärken und die Mannschaftsstärke nach oben zu schrauben. Selbst als Aufsteiger hat man noch mehrerer Optionen.
Ich brauche Gegner, keine Opfer!
Der Trainer

Wasserträger
[Avatar]
Beigetreten: 05.05.2010 03:53
Beiträge: 14
Offline

Ich bin auch dafür, die Personaltrainer bei zu behalten.
Aber was meinst du mit "selbst Aufsteiger haben mehrere Optionen" - haben Nichtaufsteiger denn noch mehr Möglichkeiten, die Spieler zu stärken. Gibt es noch mehr außer Pers.trainer und Trainingslager??
Wir spielen galaktisch...
 
Tipps & Tricks Gehe zu Seite: 1, 2 Nächste 
Gehe zu:   
Diese Seite eintragen bei: ...
Oneview
Mister Wong
Yigg
Lycos IQ
Link Arena
Web News
del.icio.us
Digg
Blinklist
Reddit